Transfersystem für Pressenautomatisierung

Innovative und leistungsstarke Lösungen

E1 illustration

Transfersysteme ermöglichen die Beförderung von Werkstücken zwischen den Stationen im Betriebsmittel. Mit dieser Lösung lassen sich der Werkstoffverbrauch reduzieren und Formen erzielen, die mit einem herkömmlichen Folgewerkzeug nicht möglich wären. Für jedes Werkstück wird ein vollautomatisches Greifsystem untersucht und eingesetzt und somit die Zykluszeit verkürzt.

Man unterscheidet zwischen zwei wichtigen Transfertypen :
  • Zuführung von nicht zugeschnittenem Blech von der Rolle
  • Zuführung von Blechzuschnitten

Im ersten Fall wird der Blechzuschnitt an der ersten Station der Betriebsmittel erstellt. Im zweiten Fall werden die Blechzuschnitte anhand eines Abstapelsystems geladen. Der Transfer der Blechzuschnitte und Werkstücke zu den einzelnen Stationen erfolgt anhand von Greifsystemen, die in Anpassung an das herzustellende Teil entwickelt und an einer oder mehreren Transferschienen montiert werden.

Je nach zu beförderndem Werkstück können als Greifsystem Paletten, Zangen, gesteuerte Saugköpfe oder Magneten eingesetzt werden.

Die Gruppe AIM hat ihr eigenes Transfersystem mit 6-Achs-Robotern entwickelt, die den Transfer mit Transferschienen ersetzen. Diese Innovation vereint die Flexibilität von Robotern mit mechanischen Pressen und bietet neuartige Lösungen, die mit herkömmlichen Transfersystemen undenkbar wären. Die Teams von AIM stellen ihren Erfindergeist und ihr Fachwissen in den Dienst des Kunden, um jederzeit innovative und leistungsstarke Lösungen anzubieten.

Sie möchten mehr über unsere Leistungen im Bereich Transfersystem für Pressenautomatisierung erfahren?
Füllen Sie das Kontaktformular aus. Wir werden Ihre Anfrage so schnell wie möglich bearbeiten.
+33 (0)2 43 59 21 59

Sie haben eine Frage oder ein Projekt?

Füllen Sie das Kontaktformular aus.

Fotogalerie

Précédent
Suivant

Siehe auch :

Schneiden, Tiefziehen, industrielle Blechbearbeitung usw.

Schneiden, Tiefziehen, industrielle Blechbearbeitung usw.

Tätigkeitsbereiche

 

Tochtergesellschaften

40.000 m²,

450 Mitarbeiter